«Serving the children of the world»

Kiwanis Springe, eMail: heino.zimmer@gmail.com
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Aktuelles / Pressespiegel

Kiwanis spendet Hippo 

 

Durch die Einnahmen aus dem Verkauf von Craft Bier der Eldagser Robens Brauerei auf dem Honigkuchen- und Senffest ist im Lauf der Jahre ein hübsches Sümmchen zusammen gekommen. Die Charity-Einnahmen hat der Kiwanis-Club in Form eines Wasserspiels dem Eldagser Freibad ge-spendet.

Das Nilpferd ist bei den Kindern im Freibad beliebt und wird stark frequentiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Copyright vom Foto liegt bei der NDZ Springe. Danke !

Klaus Nagel (2. von rechts) ist neuer Präsident des Springer Kiwanis-Clubs. Er übernimmt das Amt von Heino Zimmer (links). Neuer Vizepräsident ist Harry Heinzel (2. von links), Matthias Pirone neuer Sekretär.

 

Klaus Nagel ist neuer Kiwanis-Präsident

 

Der Kiwanis-Club Springe hat einen neuen Vorstand. Der bisherige Vizepräsident Klaus Nagel wurde am Donnerstagabend auf der Mitgliederversammlung für zwei Jahre als neuer Präsident gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Heino Zimmer an, der das Amt die vergangenen vier Jahre ausführte. Harry Heinzel, bislang Sekretär des Clubs, rückt auf die Stelle des Vizepräsidenten auf. Sein Amt übernimmt ab sofort Matthias Pirone. Irmingard Roth, die auf der Versammlung im Ratskeller nicht anwesend sein konnte, wurde als Schatzmeisterin im Amt bestätigt.

In seinem letzten Jahresbericht skizzierte Zimmer die erfolgreichen Aktionen..........

 

weiterlesen........


30 Jahre Einsatz für junge Menschen

Voltaire behauptete einst: "Die Gelegenheit, Unheil anzurichten, bietet sich hundertmal am Tag und Gutes zu tun, nur einmal im Jahr." Der KIWANIS Club Springe versucht bereits seit 30 Jahren, das Gegenteil zu beweisen. Seit 1985 nehmen die Mitglieder des Clubs vielfältige Gelegenheiten wahr, Gutes für ihre Mitbürger zu tun. Sie wollen damit zeigen, dass ihnen die Nöte und Sorgen ihrer jungen Mitmenschen nicht gleichgültig sind. Für Aufmerksamkeit sorgten in der Vergangenheit unter anderem ihr Schulranzenprojekt sowie verschiedene Aktionen auf den zahlreichen Festen in Springe und den verschiedenen Ortsteilen.

Ihr 30-jähriges Jubiläum nehmen die KIWANIS-Mitglieder nun zum Anlass, ein Sommerfest zu organisieren. Am kommenden Samstag ab 19 Uhr findet dieses im Hof des Ratskellers statt. Bei italienischen Spezialitäten von da Franco, kühlen Getränken und Musik soll kräftig gefeiert werden. Der Club lädt alle Bürgerinnen und Bürger Springes und Umgebung ein, vorbeizukommen und gemeinsam einen schönen und erinnerungswürdigen Abend zu erleben. Für Musik sorgen Buddy and The Cruisers sowie eine Springer Jugendband.


Was der LKW-Fahrer nicht sieht ...

Jeder Autofahrer kennt ihn: den toten Winkel. Damit auch Kinder die Gefahren dieses nicht einzusehenden Bereiches kennen lernen, bot der Kiwanis-Club Springe auf dem Gelände der Fahrschule Janik in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Fahrschule ein Sicherheitstraining für Grundschüler an. Hierbei saßen die Kinder der Grundschule hinter der Burg und der ...

 

weiterlesen ...


Kiwanis Club spendet 37 Schulranzen

Seit nunmehr sieben Jahren führt der Kiwanis Club Springe das Schulranzenprojekt durch.Bedürftigen Schulanfängern werden über die Kitas s, insbesondere durch die Erzieherinnen, voll ausgestattete Schulranzen zur Verfügung gestellt.

Die Erzieherinnen wissen am besten, welche Kinder Unterstützung bedürfen. Sie sprechen die Eltern an und ermitteln so den Bedarf. Insgesamt 37 Schulranzen wurden heute Nachmittag an die Erzieherinnen übergeben, sie werden die Ranzen an die Kinder verteilen. "Der Bedarf schwankt von Jahr zu Jahr. Einmal konnte ich die ganzen Ranzen nicht in meinem Auto transportieren", sagte Marion Heppner-Waldeck von der DRK-Kita Eldagsen.
Jeder der Ranzen hat einen Wert von über 150 Euro und wird von der Firma Sternjakob in Frankenthal bereitstellt. Dank der Unterstützung der Firma, zahlt der Club nur einen Teil des Originalpreises.
Das Geld für die Anschaffung der Scout-Ranzen wird durch die Kiwanis-Mitglieder unter anderem beim Hubertusfest im Wisentgehege und beim Honigkuchen-Senf-Fest in Eldagsen erwirtschaftet. "Wir erfahren die Namen der Kinder nicht, wir bekommen nur eine Zahl von Jungen und Mädchen. Weil alle Rucksäcke unterschiedlich aussehen, wird später für niemanden erkennbar sein, wer einen bekommen hat",.............